Aktueller Pfad: Home
Wir für Sie

Der Verein Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, den Betroffenen von neuen, religiösen und ideologischen Gemeinschaften und Psychogruppen Information und Beratung zu geben.
Der im Grundgesetz festgeschriebene Schutz der Menschenwürde, das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit sowie der dort garantierte Schutz der Familie (Art. 1,2,6 GG) bilden die Arbeitsgrundlage der staatlich geförderten Beratungsstellen, zu denen auch die Beratungsstelle des Vereins Sekten-Info Nordrhein-Westfalen gehört. Die Beratung ist darüber hinaus keinem bestimmten religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnis verpflichtet.

Was wir für Sie tun können:

  • Wir informieren und beraten Sie bei Fragen zum Themenbereich der neuen, religiösen Gemeinschaften, zum Esoterikmarkt, zu alternativen Heilmethoden, zu Phänomenen aus dem Bereich Okkultismus und Satanismus. - weiteres...

  • Wir beraten Sie bei der Orientierungssuche und bei Konflikten im Zusammenhang mit weltanschaulichen Gemeinschaften oder außergewöhnlichen Erfahrungen. - weiteres...

  • Wir führen Veranstaltungen durch zur Information, Prävention und Schulung, oder helfen Ihnen dabei (z. B. mit Materialien), wir halten Vorträge. - weiteres...

  • Wir unterstützen informierende Darstellungen in den Medien. - weiteres...

In jedem Fall ist die Information und Beratung kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht. Lediglich etwaige Kosten für Materialien, Kopien und Porto sind vom Ratsuchenden selbst zu tragen.

Das Kompetenzfeld des Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V. wird durch ein multidisziplinäres Mitarbeiterteam gestaltet. Ihm gehören eine Psychologin, zwei Lehrerinnen (Sek I), ein Theologe (jeweils mit beraterischer Zusatzausbildung), sowie eine Rechtsanwältin an.

 

 
Aktuelle Artikel
Image

Hier stellen wir für Sie die Fachartikel des aktuellen Jahresberichtes des Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V. ein. Unsere MitarbeiterInnen schreiben zu Themen, die im Berichtsjahr eine besondere Relevanz bekommen haben. Grundlegendes und weiterführendes Material kann auf Anfrage zugesandt werden. Sie können hierzu unser Anfrage-Formular verwenden.

 
Bericht über die Arbeit des Sekten-Info NRW und die Aktivitäten neuer religiöser Gemeinschaften 2014
Insgesamt wurden im Jahr 2014 1.022 Anfragen beim Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V. registriert. Von den 1.022 Anfragen erhielten 567 Personen durch ausführliches Informationsmaterial und ein bis zwei klärende Gespräche Hilfestellung von den MitarbeiterInnen des Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V.. In 455 Fällen war ein intensiverer und längerer Beratungsverlauf mit bis zu 20 Fachkontakten notwendig.
Mehr lesen »
 
Beratung im weltanschaulichen Bereich
Die Informations- und Beratungsstelle Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V. ist eine psychosoziale Beratungsstelle mit einer Spezialisierung auf den Themenbereich „neue religiöse und ideologische Gemeinschaften und Psychogruppen“. In diesem Artikel werden die Besonderheiten der Beratungsarbeit im weltanschaulichen Bereich dargestellt sowie die Herausforderungen, die an die MitarbeiterInnen gestellt werden.
Mehr lesen »
 
Erfahrungsbericht zu einer christlichen Freikirche und eine kurze Erläuterung zu „Freikirche"
In diesem Artikel wird ein Erfahrungsbericht zu einer christlich-fundamentalistisch orientierten freikirchlichen Gemeinschaft thematisiert. Da viele Informationsanfragen zu christlichen Freikirchen grundsätzlicher Art sind, geht eine kurze Einführung auf das Themenfeld „Freikirche“ ein. Der Fokus der Beratungsstelle liegt hierbei nicht bei der Mehrheit der offenen und gut vernetzten Freikirchen, die einen ökumenischen Dialog pflegen, sondern bei den fundamentalistisch ausgerichteten, strengeren. Unter ihnen gibt es eine Reihe von Gemeinden mit problemträchtigen Strukturen. Ein Teil unserer Beratungsarbeit hat mit Erfahrungen in solchen Gemeinschaften zu tun.
Mehr lesen »
 
Mein Weg in die Abhängigkeit – Erfahrungsbericht über ein unseriöses Coaching
Im Folgenden möchte ich darüber berichten, wie ich über eine vermeintlich harmlose Bewegungstherapie, in ein über vier Jahre andauendes verhängnisvolles Abhängigkeitsverhältnis geraten bin.
Mehr lesen »
 
Coaching – mehr schlecht als Recht? Anmerkungen zum Erfahrungsbericht

Der Begriff „Coach“ stammt aus dem englischen „to coach“ (betreuen, trainieren) und wurde ursprüng­lich in der Studentensprache für einen privater Tutor (im Sinne von „jemand, der einen weiterbringt“) verwendet. Wenn man diese Begriffsdeutung auf den vorliegenden Erfahrungsbericht überträgt, kommt man schnell zu dem Ergebnis, dass hier das Gegenteil dessen eingetreten ist. Die Klientin wurde in ihrem Anliegen nicht weiter gebracht, sondern zurückgeworfen. 

Mehr lesen »
 
Präventionsarbeit an Schulen

Der Artikel widmet sich der unvermindert wichtigen Aufklärungsarbeit zu weltanschaulichen Themen an Schulen. Diese muss den sich verändernden Entwicklungen und Strukturen des Weltanschauungsmarktes Rechnung tragen. Die statistische Auswertung der Beratungsarbeit zeigt, dass weltanschauliche Angebote in unserer Gesellschaft immer vielfältiger werden. Für die Präventionsarbeit bedeutet das eine Abkehr von rein gruppenorientierten Ansätzen, welche sich darin erschöpft, einige bekannte sogenannte „Sekten“ darzustellen. Der inzwischen unüberschaubare Markt weltanschaulicher Angebote kann so nicht mehr praktikabel beschrieben werden. Hilfreicher ist die Sensibilisierung für konfliktträchtige Strukturen, um sie frühzeitig als solche zu erkennen. Hier gilt es Schulkinder so zu stärken, dass sie später ihrer Wahrnehmung trauen und selbstverantwortlich für ihren Selbstschutz eintreten können. Die Aufklärungsarbeit soll Jugendliche in die Lage versetzen, unrealistische Versprechungen zu durchschauen und entsprechende Angebote einordnen zu können. Hierfür braucht es praktische Hilfestellungen und Übung. Die Beratungsstelle des Sekten-Info Nordrhein-Westfalen unterstützt Schulen und Familien mit Fachwissen und Beratung. Eine Materialsammlung für Lehrkräfte soll zusätzlich Hilfestellung bieten.
Mehr lesen »
 
2014 - Erfahrungsbericht: Der Satan schläft nie - Mein Leben bei den Zwölf Stämmen

Rezension zum Erfahrungsbericht:

Der Satan schläft nie - Mein Leben bei den Zwölf Stämmen

Im Vorwort, das von der Leiterin unserer Beratungsstelle, Frau Riede, verfasst wurde, erhält der Leser einen komprimierten Einblick in die Geschichte der „Zwölf Stämme“ und grundlegendes Wissen über Merkmale konfliktträchtiger Gruppierungen.

In seinem Vorwort beschreibt der Autor äußerst emotional die Gründe, die ihn zum Schreiben dieses Buches bewegt haben. Gefühlsbetont formuliert er rückschauend sein eigenes Unverständnis bezüglich seiner Vergangenheit in der Gruppe und seine Scham gegenüber seiner vier Kinder.
Mehr lesen »
 
2014 - Erfahrungsbericht: Im Paradies der grasfressenden Löwen
Rezension zum Erfahrungsbericht:

Im Paradies der grasfressenden Löwen - Meine Jugend bei den Zeugen Jehovas

Wer kennt sie nicht, die Zeugen Jehovas? Sie werben auf den Straßen, mittlerweile mit modernen, fahrbaren Zeitschriftenständern, klingeln an unseren Türen oder gehen gezielt und geschickt auf Menschen in Krisensituationen zu, mit dem Ziel, alle Nichtgläubigen vor dem nahenden Weltuntergang zu retten. Denn bei Harmageddon, der angeblich bald zu erwartenden Apokalypse, werden ihrem Glauben nach, alle Nicht-Zeugen vernichtet.
Mehr lesen »
 
2014 - Fachbuch: Scientology - Die ganze Wahrheit

Rezension zum Fachbuch:

Scientology - Die ganze Wahrheit

Wer sich mit dem Thema Scientology auseinandersetzt, dem ist die Autorin Ursula Caberta bestens bekannt. Die Diplom-Volkswirtin leitete von 1992 bis 2010 die Arbeitsgruppe Scientology bei der Behörde für Inneres in Hamburg. In dieser Zeit veröffentlichte sie unter anderem mehrere Sachbücher über Scientology wie „Scientology greift an“; „Kindheit bei Scientology: Verboten“ oder „Schwarzbuch Scientology“. In diesen Werken vermittelte sie dem Leser ein umfassendes Bild vom Gründer L. Ron Hubbard und dessen Ideologie, dem Entstehen und Wachsen der Organisation, dem Funktionieren von Scientology- Unternehmen bis hin zur erschreckenden Darstellung des Kindseins bei Scientology. Eigentlich sollte man meinen, dass nun alles gesagt sei. Weit gefehlt. Auch wenn das öffentliche Interesse im Moment aufgrund aktueller Schlagzeilen anderer sektiererischer Gruppen abgeflaut ist, so geht die Entwicklung bei Scientology weiter und steht im Mittelpunkt des nun vorliegenden Werkes.

Ein überschaubar strukturiertes und durchweg gut recherchiertes Standardwerk. Geeignet für alle Leser, die geschichtliche Hintergründe aber auch aktuelle Informationen über Scientology benötigen. 

Mehr lesen »
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > > Ende >> >>

Ergebnisse 1 - 11 von 13